Rauschert präsentiert innovatives Energiemanagementsystem (EMS)

Rauschert präsentiert auf der Hannovermesse 2015 innovatives Energiemanagementsystem, das gemeinsam mit dem Fraunhofer IIS entwickelt wurde.

Die Einführung leistungsfähiger Energiemanagementsysteme ist für Unternehmen mit einem relevanten Energieverbrauch in den letzten Jahren immer wichtiger geworden.

  • Energiekosten unterliegen starken Schwankungen und es existieren zunehmend alternative Beschaffungsmöglichkeiten, deren Nutzung eine hohe Transparenz des eigenen Energieverbrauchs voraussetzt.
  • Nicht nur aus Kostengründen sondern vor allem zum Ausgleich einer deutlich reduzierten Versorgungssicherheit (insbesondere kurzfristige Spannungsschwankungen) wird eine teilweise Eigenerzeugung mit Strom (z.B. durch Photovoltaik, ORC Turbinen) zunehmend sinnvoll.
  • Die Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, ein Energiemanagementsystem gemäß EN DIN ISO 50001 einzuführen und mittelfristig reale Einsparungen in der Energieintensität nachzuweisen.
     

Energie Management Konzept
Energiekonzept

Messssensor
Messsensor

 

Nachdem die am Markt verfügbaren Systeme entweder in der Leistungsfähigkeit begrenzt oder für mittelständische Betriebe unvertretbar teuer sind, hat Rauschert gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut IIS ein Energiemanagementsystem entwickelt, das nun erstmals einsatzbereit auf der Hannover Messe 2015 präsentiert wird.

Das Herzstück des Systems ist ein innovativer leistungsfähiger Sensor zur Strommessung, der auf dem Hall-Prinzip basiert.

  • Der Sensor liefert Messwerte in hoher Genauigkeit (+/- 0,5 %) für Strom und Spannung.
  • Die kompakte Bauweise ermöglicht den Einbau in bestehende Schaltschränke, selbst unter schwierigen Einbausituationen.
  • Die zum Patent angemeldete Scharnierklemme ermöglicht eine Installation ohne Trennung der Leistungskabel auch unter Spannung.
  • Der Sensor kann nicht durch Überspannung bis 3,3 kV oder durch Überschreitung des Nennstroms beschädigt werden.
  • Kurze Messzyklen (bis zu 20 ms) erlauben detaillierte Analysen auch einzelner Aggregate (condition monitoring).
  • Das System bietet Kostenvorteile gegenüber konventionellen Messwandlern vergleichbarer Qualität.

Die Messwerte von bis zu 30 Sensoren werden über ein Gateway zusammengeführt und stehen im MODBUS TCP und Ethernet Standard zur Auswertung bereit. Das Rauschert System ist so mit einer Vielzahl von Energiemanagement-Auswertungssystemen kompatibel.

Zusätzlich hat Rauschert gemeinsam mit der Firma Dienes Apparatebau GmbH eine eigene Auswertungssoftware entwickelt, die in Echtzeit eine Auswertung aller Messsensoren in beliebiger Kombination ermöglicht. Die Werte werden übersichtlich dargestellt, mit Vergangenheitswerten und Sollwerten verglichen und zu Energiekennzahlen im Rahmen eines Energiemanagementsystems nach EN DIN 50001 verdichtet.

Rauschert hat bereits erste Pilotinstallationen erfolgreich durchgeführt. Derzeit bereitet Rauschert die flächendeckende Markteinführung vor und ist an Kontakten zu potentiellen Endkunden wie auch zu Vertriebspartnern (z.B. Softwarefirmen, Elektrofachbetrieben) interessiert.
 

Energiemonitoring
Energiemonitoring

Auswertungssoftware
Auswertungssoftware

 

Ihr Ansprechpartner für das Rauschert Energiemanagementsystem:

Herr Michael Müller

Rauschert Heinersdorf-Pressig GmbH
Bahnhofstraße 1
D-96329 Pressig

+49 9265 78-311
+49 9265 78-353
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  Zurück