RAPAL 200 AZ

Bestens kombiniert: Zirkonverstärktes Aluminiumoxid

Oxidkeramische Werkstoffe sind im Maschinenbau wegen ihrer hervorragenden Verschleißfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Formbeständigkeit unverzichtbare Konstruktionswerkstoffe geworden.

Zu den Oxidkeramiken gehören Aluminiumoxid, Zirkonoxid, Titanoxid und zirkonverstärktes Aluminiumoxid.

RAPAL 200 AZ kombiniert als Composit die vorteilhaften Eigenschaften der Werkstoffe Aluminiumoxid und Zirkonoxid. Es wird z. B. dort eingesetzt, wo es auf eine sehr hohe Bruchfestigkeit und Schlagzähigkeit ankommt.

Eigenschaften

Eigenschaften

RAPAL 200 AZ ist ein Composit aus Aluminiumoxid und Zirkonoxid. Der Anteil von 15 Gew.-% ZrO2 bewirkt eine deutliche Steigerung der Festigkeit und Bruchzähigkeit gegenüber reinem Al2O3. Man erreicht somit eine für Keramik extrem hohe Festigkeit mit fast metallähnlicher Zähigkeit.

REM-Aufnahme Rapal 200 AZ, zirkonverstärktes Aluminiumoxid, ZTA

Aluminiumoxid RAPAL 200 AZ
REM-Aufnahme (-- 10 μm)

Anwendungen

Anwendungen

Das feinkörnige Gefüge hat sich in vielen Fällen – insbesondere auch bei feinen Garnen – als äußerst fadenfreundlich erwiesen.

Während des Sinterns bildet sich ein äußerst glattes, globulares Mikrogefüge aus, das z. B. im Textilmaschinenbau für das Führen und Umlenken von feinen Fasern hervorragend geeignet ist.

Durch die hohe Bruchfestigkeit und -zähigkeit eignet sich RAPAL 200 AZ auch für Bauteile, die einer Schlagbelastung unterliegen und bei denen es auf eine sehr gute Kantenfestigkeit ankommt, wie z. B. bei Schneideeinrichtungen.

Die gute Wärmeleitfähigkeit sorgt bei reibender Beanspruchung für einen guten Abtransport der entstehenden Reibungswärme.

Anfragen

Anfragen

Gern arbeiten wir für Sie ein Angebot aus! Dafür bitten wir um Zusendung einer Anfragezeichnung mit Angabe der Mengen, der Funktionszone und der notwendigen Toleranzen.

Bei sehr engen Toleranzen müssen die Teile geschliffen werden.

Sie haben Fragen?

Nutzen Sie unser Anfrageformular