Hartporzellan

Ein Werkstoff mit Tradition

Mit Porzellan begann 1849 die Entwicklung der Technischen Keramik, als die Telegrafenstrecke zwischen Frankfurt und Berlin mit Glockenisolatoren ausgestattet wurde. Der größte Anwendungsbereich liegt weiterhin in der Elektrotechnik.

Porzellan hat eine hohe elektrische Spannungsfestigkeit auch bei höheren Temperaturen. Darüber hinaus ist Porzellan durchschlags- und kriechstromfest sowie beständig gegen Korrosion und Alterung.

Sie haben Fragen?

Nutzen Sie unser Anfrageformular